FIPS WOMOREISEN



Hallo, wir freuen uns, dass ihr uns gefunden habt. Wir sind ein reiselustiges Ehepaar und seit einiger Zeit im Ruhestand. Jetzt können wir unser Hobby ausleben. Das Erlebte möchten wir in diesem kleinen Reiseblog, den wir ab Januar 2018 ins Netz gestellt haben, an Gleichgesinnte weitergeben. Auch wir informieren uns im Internet u.a. bei "womoreisen"  immer dann sehr gerne, wenn eine neue Tour bevorsteht. Und wir sind über jeden Tipp dankbar, auch wenn wir schon über 45 Jahre Campererfahrung haben. Unsere Enkelkinder haben uns animiert und freuen sich nun darauf, dass wir von den kommenden Touren online berichten können.🌍

Viel Spass beim Stöbern!

In unserer Jugend waren wir mit dem Zelt und später mit verschiedenen Wohnwagen auf Tour. Doch jetzt durch den Ruhestand hat sich die Art des Reisens verändert. Wir sind maximal zwei bis drei Tage an einem Ort. Der Wohnwagen ist nach 30 Jahren Vergangenheit.

Im Herbst 2017 kauften wir uns einen kleinen Kastenwagen "Road Car" aus dem Hause Pössel.


Getreu dem Spruch:

"Wir reisen, Urlaub machen wir zu Hause."  🏡

möchten wir noch viele schöne Womoreisen mit diesem wendigen Flitzer unternehmen.


Einbau - und Umbauarbeiten, die wir selbst vorgenommen haben:

- Einbau einer 2. Bordbatterie

- Aufbau einer 165 Wp Solaranlage

- Installieren eines WLAN-Set, Marke Alfa Network Camp 

- Rückfahrkamera anbauen

- Spritzschutz an den vier Rädern

- Fahrradträger verkleinern

- Verbreiterung der Sitzbankfläche im Camper

- Einbau Zwischenboden in die "Garage" unter dem Bett für     Campingmöbel

- Innen-Griff  an der Womo-Tür anbauen

- Um- und Einbau eines Heizungsdisplay

- Anbringen von zwei Leselampen

- Ca.600 Musiktitel auf Stick, CD einlegen entfällt


Fazit nach einem Jahr (2018)

Wir waren viele Wochen im Frühsommer (Balkan) und im Spätsommer (Korsika) 2018 unterwegs.

Die Solaranlage (165 Wp) arbeitet mit der zweiten Bordbatterie ausgezeichnet. Unser Kompressor-Kühlschrank, der Laptop und die Beleuchtung wird einwandfrei versorgt, ohne dass wir an den Landstrom mussten. In den vielen Wochen haben wir kaum Strom auf Campingplätzen in Anspruch genommen und wenn, dann nur bei regnerischem Wetter.

Auch die Antennenanlage (Wlan) arbeitet gut, sogar bei schwachen Empfangssignalen.


Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!