Mit dem Wohnmobil nach Russland 2020

Sankt Petersburg, Moskau, Goldener Ring

*******************************

Die Planung der Reise begann bereits im Oktober. Der Reisezeitraum wird von Mitte April bis Anfang Juli sein. Wir berichten wieder online , was wir so erleben.

**************

"Das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben."

Nun sind wir gespannt, ob uns Russland den Atem rauben wird.

*************

Jetzt im Januar 2020 sind wir dabei, alles für die Russland-Tour zusammen zu tragen. Neben der Reise-Route ist dieses Mal etwas mehr zu bedenken:

Man benötigt ein Visum für Russland!

Wir beantragen ein Touristenvisum für 30 Tage und zwar über eine Visa-Agentur. 

Im Internet findet man mehrere Agenturen. Wir haben bereits einen Kontakt mit einer Agentur in Berlin hergestellt.   (Visa-box.de/ 030-120644360)

Das Visum-Formular einschl. aller Unterlagen werden wir dort persönlich vorlegen, um es vor Ort auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen zu lassen.  

Man kann aber auch das Visum-Formular online ausfüllen, anschl. ausdrucken, unterschreiben und mit allen anderen Unterlagen per Post an die Visa-Agentur schicken. 

Die Antragstellung kann frühestens drei Monate vor Grenzübertritt erfolgen. Wir werden Anfang März die Anträge vorlegen.

Zum Beantragen benötigt man folgende Unterlagen:

- Gültiger Reisepass

- biometrisches Passfoto

- Rückkehrwilligkeit 

  (evtl. Verdienst-, Rentenbescheid, Kontoauszug)

- Anerkannte Auslands-Reise-Krankenversicherung

 (gültig für gesamten Reisezeitraum, 

  Mindestabdeckung 30.000 Euro, 

 Bescheinigung in englisch u. deutsch) 

persönliche Einladung, 

  (die wird von der Visa-Agentur auf Wunsch zur Verfügung gestellt)

 **********************

Mitzuführen sind 

Führerschein - international/national 

Grüne Versicherungskarte (RUS)

**********************

An der Grenze werden das Ausfüllen der Zollerklärung und Migrationskarte (Vordrucke vor Ort oft in russisch) erforderlich. Diese Vordrucke kann man sich vorab zum Probeausfüllen aus dem Internet hier ausdrucken.

Migrationskarte russisch/deutsch:

"romanova-reisen.de"

Zollerklärung deutsch:

"reisebuero-pilz"

*********************

Eine grobe Übersichtskarte:

Das ist die vorläufige Reise-Route: 

Durch Norddeutschland, dann mit der Fähre von Puttgarden nach Rödby-Dänemark, über die Öresund-Brücke von Kopenhagen nach Malmö-Schweden.  

Durch Schweden lassen wir uns Zeit, bis wir nördlich von Stockholm die Fähre besteigen (Kapellskär) und dann durch das wunderschöne Schärengebiet nach Finnland (Naantali) übersetzen.

Die Fähre von Schweden nach Finnland ist bereits für den 12. Mai gebucht. 

Sie führt uns, wie gesagt, durch die außergewöhnliche Schärenlandschaft der Åland-Inseln von 

Kapellskär über Làngnäs nach Naantali (Turku)

Von Naantali geht's dann nach Helsinki (mit Aufenthalt)

und weiter am Finnischen Meerbusen zur russischen Grenze (Torfyanovka) bis Wyborg. 

In Wyborg werden wir uns Rubel und eine Karte für das Internet besorgen. Nach vier Wochen (Dauer des Visums) verlassen wir Russland evtl. über Estland oder Litauen und fahren über Polen in Richtung Heimat.

***********************

Die Buchung hat das Reisebüro "Nordträume-Reisen" aus Tangermünde für uns ohne Aufpreis übernommen.

Wir sind mit dem Preis für die Außen-Kabine, Hund, Womo, zwei Personen incl. zwei Mahlzeiten sehr zufrieden.

Die Überfahrt dauert von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

*************************

Und was haben wir noch erledigt?

Wir haben überlegt, über das Internet eine Stadtführerin auszusuchen, die uns an mehreren Tagen durch St. Petersburg führt. 

Und wir hatten Glück und fanden Swetlana! Eine sehr gut ausgebildete, deutschsprechende Stadtführerin, 

bei der die "Chemie" gleich stimmte!

Nach einigen Mails und WathsApp stand das Programm! Genau nach unseren Vorstellungen. Die Tickets werden von Swetlana besorgt und sie holt uns mit dem Auto vom Stellplatz ab. 

Wir haben ein sehr gutes Bauchgefühl, weil keine Vorkasse verlangt wurde. Man muß natürlich für eine individuelle Führung etwas mehr bezahlen, aber das ist es uns wert.

(www.petersburg- tourismus.narod.ru)

(http.petersburg- reiseleiter.ru)

An drei Tagen wird uns Swetlana "ihre Stadt" zeigen.

Die anderen Tage wollen wir auf eigene Faust ein paar Ausflüge machen.

**********************

Natürlich sind wir weiterhin fleißig beim Suchen und Lesen von Reiseberichten im Internet, die oft sehr hilfreich sind. Und sei es nur, das plötzlich der vorgemerkte Stellplatz nicht mehr existiert oder auch Berichte darüber, wie verschieden die Abfertigungsmodalitäten an den Grenzübergängen sind. 

Alles sehr interessant. 

Nebenbei lesen wir natürlich unsere Reisehandbücher und studieren die Karte, denn der Goldene Ring und Moskau sind nach St. Petersburg ja die nächsten Ziele.

************************